CrazyDomme Casino

Die meisten Streamer bestechen durch ihre sympathische Art und schaffen es damit, Menschen zu begeistern. CrazyDomme, oder auch Dominic B. aus Deutschland, hat sich dagegen für einen ganz anderen Weg entschieden. Schon recht früh hatte der junge Streamer, der aktuell Anfang 20 sein dürfte, ein massives Drogenproblem. Eigenen Aussagen zufolge schaffte er es jedoch, dem Kiffen abzuschwören. Wesentlich angenehmer macht diese Tatsache den Typen nicht. Bekannt ist er zum einen für seine Slot Streams, in denen er bevorzugt Mitstreiter und Follower beleidigt. Zum anderen versucht er, Skandale auf allen Medien zu schüren – zum Beispiel, indem er 15-jährige Mädchen in seinen Pranks belästigt.

CrazyDomme Twitch LogoDass CrazyDomme, der sich auf anderen Kanälen mal Yo.Domme und mal CasinoDomme nannte, wenig beliebt ist, dafür sprechen die Fakten. Gerade einmal 20.000 Follower hat der Streamer auf Twitch. Von den meisten anderen sozialen Medien wurde er aufgrund zahlreicher Verstöße gebannt. Dennoch schafft er es irgendwie, sich mit den Slot Streams finanziell über Wasser zu halten. Wie die Streamer Emma & Eddy auf ihrem Kanal erzählen, soll Dominic in seinem Leben nämlich noch nie wirklich gearbeitet haben. Seine Jobs im Stadion und dergleichen hielten allenfalls ein paar Tage.

Der Casino Streamer Crazy Domme

CrazyDomme Streamer Titelbild

@CrazyDomme

StreamernameCrazyDomme
Echter NameDominic B.
HerkunftDeutschland
Geburtsjahrunbekannt
Follower20.000 (Twitch)
n/a (Twitter)
gebannt (Youtube)
1.400 (Instagram)
CrazyDomme LieblingscasinoSlots.io als Alternative Wildz Casino
BesonderheitenVerstößt gegen alle Regeln, wurde auf diversen Seiten gebannt, Fake Streamer
Höchster Gewinnunbekannt
Höchster Multiplikatorunbekannt

In welchen Casinos spielt CrazyDomme?

Wir müssen uns wirklich die Frage stellen, ob es wirklich Sinn macht auf die Empfehlungen von jemand wir CrazyDomme zu hören. Vor allem wenn es berechtigte Zweifel an seiner Aufrichtigkeit gibt. Er selbst zeigt in seinen Streams immer, dass er im Slots.io und im Betano Casino spielt. Dazu bewirbt er auch noch das Unique Casino. Betano ist in Deutschland wahrscheinlich hauptsächlich aus Sportwetten Anbieter bekannt und Slots.io hat eine weitere Besonderheit. Dieses online Casino besitzt nämlich eine online Glücksspiel Lizenz aus Estland. Wir wollen über diese Anbieter keine negative Aussage treffen, und vor allem sie nicht durch die Meinung über Crazy Domme schlecht aussehen lassen. Allerdings  würden wir euch andere Anbieter empfehlen. Egal ob ihr auf Slots oder Roulette steht, auf Live Games oder ungewöhnliche Spiele, schaut am besten in einem der folgenden fünf Internetcasinos vorbei.

888 Casino

888Casino Bonus Banner

Casino Club

CasinoClub Bonus Banner

Mr Green Casino

Mr Green Casino Bonus Banner

Sunmaker Casino

Sunmaker Casino Bonus Banner

Wildz Casino

Wildz Casino Bonus Banner

Die hier aufgeführten Anbieter sind die wenigen Ausnahmen, welche durch Seriosität und Ehrlichkeit überzeugen. Für CrazyDomme scheinen die allerdings nur wenig interessant. Er hat es sich vielmehr zur Aufgabe gemacht, spezielle Deals einzugehen – auch wenn das bedeutet, dass er seine Follower täuschen muss.

Die Lieblingsspiele von Dominic B.

Man muss CrazyDomme zugutehalten, dass er zumindest bei der Spielauswahl den Geschmack zahlreicher Zuschauer trifft. In aller Regel widmet er sich Slots, wobei er durchaus auch eine Leidenschaft für Blackjack und vor allen Dingen für bekannte Live Spiele hat. Schauen wir uns am besten seine persönlichen Favoriten an:

Razor Shark

Jammin‘ Jars

Deadwood

The Dog House

Royal Masquerade

Die meisten Titel werden auch unseren Lesern ein Begriff sein. Das Schöne daran ist, dass die sich problemlos in vielen bekannten Online Casinos spielen lassen, ohne dass man Erfahrung benötigt. Für gewöhnlich reichen wenige Cent Einsatz aus, wobei sich die Slots durchaus auch an Mid und High Roller richten.

Wann und wo streamt CrazyDomme?

Mittlerweile findet man Dominic B. eigentlich nur noch auf Twitch. Angefangen hatte er als YouTuber, wobei er schon als 16-Jähriger seine Leidenschaft für Yu-Gi-Oh entdeckte. Kaum war der deutsche Streamer volljährig, errichtete er seinen ersten YouTube Kanal als Yo.Domme. Der wurde jedoch schon vor geraumer Zeit gebannt, nachdem einige Stars der Szene aufdeckten, was der Kerl so alles treibt und wie er insbesondere mit jungen Mädchen umgeht.

Auch als Casino.Domme hatte er keine Schnitte gegen die Menschen, die ihn seit dem ersten Tag im Auge behielten. So wurde er nach kurzer Zeit zu CrazyDomme und beschränkt sich heute darauf, seine Live Streams auf Twitch zu zeigen. Lediglich ab und zu verirrt sich eines dieser gespeicherten Videos auf YouTube, wobei es meist die Fans sind, die seine Streams dort zeigen – und eben nicht mehr er selbst.

Was macht CrazyDomme besonders?

Hätte fehlende Sympathie ein Gesicht, dann wäre es definitiv das dieses Streamers. Dafür sprechen auch die wenigen Fans, die ihm nach wie vor zur Seite stehen. Und die müssen sich auf Twitch auch noch beleidigen lassen. Wörter, die CrazyDomme darüber hinaus für seine Mitstreiter verwendet, dürfen wir hier nicht einmal aussprechen – und wir wollen es auch gar nicht. An Team Absprachen hat sich Dominic nie gehalten. So kam es, dass ihn gleich drei Mods auf einmal verließen. Er selbst hat offenbar gar keine Lust, sich mit den Abonnenten zu unterhalten.

Fake ist offensichtlich der zweite Vorname des Streamers. Die angeblichen Einzahlungen, die er sich dank fehlender Jobs gar nicht leisten könnte, sind nur vorgeschoben. Aufgeflogen ist CrazyDomme vor rund einem Jahr. Das hält ihn allerdings keineswegs davon ab, so weiterzumachen wie bislang. Und es kommt noch schlimmer. Man kann dem Typen seine angeblich gigantische Freude über Gewinne überhaupt nicht abnehmen. Kein normaler und insbesondere erfolgreicher Streamer würde derart ausrasten, wenn er bei minimalem Einsatz ein paar Freispiele gewinnt. Dominic hat also ganz eindeutig einen Hang zu Übertreibungen.

Die Skandale häufen sich

CrazyDomme The Real Knossi Streit

Dem König der Casino Streamer in Deutschland Fans abluchsen zu wollen, ist schon recht dreist. Aber CrazyDomme hat noch ganz andere Aktionen gestartet.

Offenbar hat der deutsche Streamer überhaupt keine Probleme damit, sich in der Twitch Szene unbeliebt zu machen. Er gönnt seinen Konkurrenten, die in aller Regel deutlich besser ankommen als er, rein gar nichts. Immer wieder schießt Dominik gegen andere Spieler und hat dadurch mehr als nur ein paar Sympathiepunkte verloren. Extrem unverschämt sind seine Aktionen immer schon gewesen. Damals schrieb er beispielsweise Rundmails an die Fans von TheRealKnossi. Sein Ziel war es, dem Top Streamer Abonnenten abzuziehen. Dass die Masche keinen Erfolg hatte, spricht für sich.

Spätestens an der Stelle war klar, dass Knossi ein besonnener Typ ist. Seine Reaktion wurde öffentlich gezeigt, doch er ließ sich keineswegs dazu hinreißen, auszurasten oder sich in puncto Wortwahl auf das sehr niedrige Niveau von CrazyDomme abzulassen. Einer der großen Skandale ist, dass Dominic immer wieder Minderjährige auf seinem Twitch Kanal versammelte – und das, obwohl er eine 18+ Sperre bei diesen Inhalten hätte einrichten müssen. Die Welle an Skandalen, die scheint nicht abzureißen. Von Drogen über fragwürdige Inhalte auf Kanälen wie YouTube ist einfach alles dabei.

Dominic und seine gesperrten Accounts

Nachdem der Streamer in der Jugend seine Drogenprobleme in den Griff bekommen hatte, entschied er sich dafür, bei YouTube durchzustarten. Damals nannte er sich noch Yo.Domme. Der Kanal hatte nichts mit Live Streaming und Casinospielen zu tun. Vielmehr versuchte der Deutsche, in die Fußstapfen des Skandal-YouTubers Yo.Oli zu treten. Kissing Pranks und andere Aktionen zeigte er öffentlich, bis ihm die YouTube Gemeinde auf die Schliche kam. Nachdem Dominic anfing, 15 Jahre alte Mädchen anzufassen und zum Kuss zu drängen, wurde er offiziell gebannt. Auch ein später erstellter Account hatte nicht lange Bestand.

Es soll wohl auch aktuell einen Kanal geben, der unter Yo Domme! Betrieben wird. Was es damit auf sich hat und ob tatsächlich Dominic B. dahinter steckt, das allerdings konnten wir nicht vollständig klären. Die Gemeinsamkeit zu seinem ersten Kanal ist dennoch frappierend, denn die nur drei vorhandenen Videos zeigen ähnlich fragwürdige Inhalte, von denen man Jugendliche besser fernhalten sollte. Selbst ein Familienvater, der damit konfrontiert wurde, könnte sicher nicht an sich halten.

Crazy Domme Youtube gesperrt

Die vielen Sperren, die Crazy Domme mittlerweile gesammelt hat sprechen Bände. Aber er gibt nicht auf und versucht es immer wieder aufs Neue mit neuen Youtube Kanälen.

Skandalös ist nicht zuletzt die Tatsache, dass CrazyDomme keine Kritik duldet. Werden skeptische Kommentare in den Twitch Chat geschrieben, löschen ihn die Mods sofort. Er selbst hat indes einen Hand dazu, seine Follower aufs Übelste zu beleidigen. Dennoch schafft er es irgendwie immer wieder, Menschen mit seiner eigensinnigen Art von Entertainment in den Bann zu ziehen. Auf Facebook und auch auf Twitter gibt es übrigens keine Accounts, was uns ehrlich gesagt nicht wirklich verwundert. Im Sammeln von Sperren ist CrazyDomme einfach unschlagbar.

CrazyDomme privat – eigensinniger Typ mit wenig Sympathiepunkten

Allein der Versuch, Knossi Fans abzugreifen, ist ein Zeichen für die mangelnde Empathie, die CrazyDomme seinen Mitstreitern entgegenbringt. Er tut alles für seinen persönlichen Fame und überrollt damit all jene, die auch nur im geringsten versuchen, ihn zu kritisieren. Weiß Dominic B. nicht weiter, wird er direkt beleidigend und geht dabei so manches Mal unter die Gürtellinie. Wirklich viele Freunde macht er sich damit sicher nicht, und wir gehen schwer davon aus, dass Dominic nicht einfach eine Rolle spielt, sondern dass er im Privatleben ganz genauso tickt wie vor der Kamera.

Inzwischen hat auch Dominic dazugelernt. Noch vor kurzem zeigte er sein Postfach im Stream, welchem man den kompletten Namen des deutschen Streamers entnehmen konnte. Der ist allerdings gelöscht, denn CrazyDomme tut alles dafür, sich nicht angreifbar zu machen – vielleicht gerade wegen seiner Art und der Tatsache, dass er immer wieder übers Ziel hinausschießt.

Seine Instagram Videos sagen ebenfalls nicht viel über das Privatleben des Dominic B. aus. Man sieht lediglich, dass er wie alle Streamer gerne in Glücksspielmetropolen reist. Ob man seine Art seiner Kommentare mag, das ist wohl eine Frage des Geschmacks – oder Niveaus, wie immer man es halten will. In drei Videos allein haben wir Worte wie „Junge, Digger, Alter & Co.“ gefühlte 100 Mal gehört. Das reicht auch schon an persönlichen Einblicken. Vielleicht muss CrazyDomme erst erwachsen werden – vielleicht jedoch hat er sich ganz bewusst dazu entschlossen, aus der Reihe zu tanzen und anzuecken.

CrazyDomme in den sozialen Medien

Allzu viel können wir über Dominic B. und Social Media gar nicht sagen, denn es blieben nach all den Skandalen nur noch wenige Accounts übrig, die der Deutsche bis heute mit Inhalten füttert. Das Problem ist seine Art, denn die verstößt gegen so ziemlich jede Richtlinie, welche von Unternehmen wie Facebook, YouTube & Co. festgelegt wurde. Gerade mit dem Jugendschutz nimmt es CrazyDomme alles andere als genau. Demnach bleibt kaum etwas übrig, das wir hier aufzeigen könnten.

Trotz allem nehmen wir uns gerne die Zeit, die Vergangenheit des CrazyDomme ein wenig zu beleuchten und aufzuzeigen, wie viel oder wenig Präsenz der junge Skandal-Streamer auf den verschiedenen Kanälen verbringt bzw. verbracht hat.

Dominic auf Twitch
CrazyDomme Twitch

@twitch.tv/crazydomme | Das Offlinebild von CrazyDomme auf Twitch ist eher selten zu sehen. Der Casino Streamer ist fast täglich online. Allerdings gelingt es ihm kaum, die Infos darauf aktuell zu halten bei so häufigen Accountsperren auf seinen Social Media Kanälen.

Mit 20.000 Followern schafft es CrazyDomme im Ranking natürlich nicht nach ganz oben. Insgesamt ist die Zahl überschaubar. Auf seine Live Streams trifft das kaum zu, denn tatsächlich verbringt der junge Streamer relativ viel Zeit damit, sich und seine Lieblingsspiele zu präsentieren. Was soll er sonst auch tun, wo ihn die vielen anderen Social Media Seiten gebannt haben? Noch bis vor kurzem war sein Twitch Kanal für jedermann zugänglich. Von Jugendschutz hat Dominic offenbar nichts gehört. Mittlerweile jedoch greifen die Betreiber der Seite endlich durch und sichern zu, dass nur noch Volljährige einen Einblick bekommen.

Wann immer Crazy Domme live geht, sind seine Fans mit dabei uns liefern sich im Chat rege Unterhaltungen. An genau diesen zeigt der Streamer selbst allerdings wenig Interesse. Das mühsame Filtern überlässt er den Mods – falls er heute überhaupt noch welche an seiner Seite hat. Man konnte bereits unzählige Mods kommen und gehen sehen, zuletzt waren es drei gleichzeitig, die das „sinkende Schiff“ verlassen haben. Wenn Domme eines nicht ist, dann kritikfähig. Auch nur der geringste Hauch von Widerstand führt zur Sperrung. Damit wäre erklärt, warum die Fangemeinde kaum wächst.

Yo.Domme auf YouTube

Mit YouTube hat alles begonnen. Mittlerweile jedoch wurden die Kanäle, die Dominic B. hier erstellt hatte, komplett gebannt. Als Yo Domme eckte der Streamer insbesondere bei Yo.Oli an. Den hat er nämlich offensichtlich 1:1 kopiert. Die Reaktion von einigen YouTubern kann man sich bis heute im Netz anschauen. Auch die sind sicher nicht das, was man einen Moralapostel nennen würde.

Dennoch gehen sie – und übrigens auch Oli selbst – in keiner Weise mit dem Verhalten seines Konkurrenten mit. Insbesondere die Kissing Pranks werden hier scharf kritisiert. Für diese schnappte sich Dominic nicht irgendwelche Frauen, sondern immer wieder junge Mädchen – zur Not mit Einsatz von Körperkraft. Ein gewisser Isa hat sich bereits mehrfach zu Dominic geäußert. Er nimmt ihn genauso wie sein Vorbild Yo.Oli in die Zange, denn die Aktionen der beiden sind einfach unter aller Würde. Man kann also nur darauf hoffen, dass solche Typen keine Plattform mehr auf YouTube bekommen.

Dominic B. auf Instagram
CrazyDomme Instagram

@instagram.com/crazydomme | Neben einem Bild versorgt CrazyDomme seine Follower auf Instagram vor allem mit Storys. Dort geht es dann nicht nur um Casino Spiele, sondern auch um Fitness und andere Leidenschaften des Streamers.

Für jemanden, der gerade einmal 1.400 Follower auf Insta hat, fährt Domme eine ziemlich große Klappe. Offenbar ist dem Typen überhaupt nicht bewusst, dass sich kaum einer für seine Auftritte interessiert. In der Kurzinfo bezeichnet sich Dominic nicht einfach nur aus Twitch Streamer, sondern auch als Unterhalter und er spricht sogar von Psychologie. Das, was er da tut, ist wohl eher ein Fall für den Psychiater. Doch damit vertreten wir natürlich nur unsere ganz persönliche Meinung.

Offiziell sollte CrazyDomme eine Person des öffentlichen Lebens sein. Ob er wohl was zu verbergen hat? Seinen Instagram Kanal jedenfalls hat Dominic B. auf privat gestellt. Man bekommt somit keinen allzu tiefen Einblick in das, was er tut, wenn er nicht gerade bei Twitch vor der Kamera sitzt. In Daniel Hannig hat Domme wohl einen von sehr wenigen Freunden gefunden. Was die beiden verbindet, ist augenscheinlich die Leidenschaft fürs Spielen.

CrazyDomme auf Twitter

So wie es aussieht, betreibt Dominic derzeit keinen eigenen Kanal auf Twitter. Wenn man ihn in die Suche eintippt, finden sich allenfalls ein paar Videos von Twitch auf Seiten anderer Nutzer. Ob CrazyDomme auch hier eine Sperre kassiert hat, lässt sich leider nicht vollständig klären. Zumindest wissen wir, dass man sich nichts aus dem Typen macht. Die wenigen Videos, die beispielsweise von Casino Big Win Slots bereitgestellt wurden, stoßen auf wenig Anklang bei der Twitter Gemeinde.

Wir sind offen gestanden froh, den Typen nicht auch noch hier erdulden zu müssen – einen Kerl Anfang 20, der völlig durchdreht und der insbesondere nichts von Gesetzen hält. Zumindest diese eine Seite verschont uns, und das ist auch gut so.

Allgemeine Informationen

Dominic B. ist ein deutscher Casino Streamer, der durch sein auffälliges Verhalten bekannt wurde. Mit genau diesem hat er es geschafft, auf YouTube gebannt zu werden. Trotz oder gerade wegen seiner Art versammelt er heute mehr als 20.000 Follower. Als Entertainer ist er offensichtlich sehr gut aufgestellt – und das, obwohl er sich alles andere als seriös benimmt.

Immer wieder gibt es Skandale um CrazyDomme – nicht zuletzt, weil er Deals mit unlauteren Casinos eingeht und seine Follower bezüglich seiner Einzahlungen massiv täuscht. Aufgeflogen ist er damit bereits 2019, und doch hält es die Menschen nicht davon ab, ihn regelmäßig auf Twitch zu besuchen. Dabei hat der Deutsche nicht einmal etwas für seine Fans übrig. Von Kommunikation und freundlichen Worten hält der nämlich überhaupt nichts.

Artikel:
CrazyDomme Casino
OnlineCasinos.tv
Datum:
Autor:
10.00 / 10 von 2 Stimmen1